Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der suba Consulting GmbH, Madenburgstr. 25, 67354 Römerberg (nachfolgend: "suba Consulting GmbH). Für eine faire Partnerschaft mit transparenten Regeln!

1 Anwendungsbereich, Geltung

(1) Alle Lieferungen, Leistungen und Angebote von suba Consulting GmbH erfolgen ausschließlich aufgrund dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese sind Bestandteil aller Verträge, die suba Consulting GmbH mit ihren Vertragspartnern (nachfolgend auch „Kunde“ genannt) über die von ihr angebotenen Lieferungen oder Leistungen schließt. Sie gelten auch für alle zukünftigen Lieferungen, Leistungen oder Angebote an den Kunden, selbst wenn sie nicht nochmals gesondert vereinbart werden.

(2) Geschäftsbedingungen des Kunden oder Dritter finden keine Anwendung, auch wenn suba Consulting GmbH ihrer Geltung im Einzelfall nicht gesondert widerspricht. Selbst wenn suba Consulting GmbH auf ein Schreiben oder eine E-Mail Bezug nimmt, das Geschäftsbedingungen des Kunden oder eines Dritten enthält oder auf solche hinweist, liegt darin kein Einverständnis mit der Geltung jener Geschäftsbedingungen.

 

2 Leistungen und Bedingungen

(1) suba Consulting erbringt gegenüber Unternehmern, Kaufleuten und Freiberuflern online basierte Beratungs- und Unterstützungsdienstleistungen im Bereich Online-Marketing.

(2) suba Consulting GmbH schuldet dem Kunden über die Erbringung der gebuchten Dienstleistungen hinaus keinen Erfolg, insbesondere nicht das Erreichen bestimmter Umsatzgrenzen oder Kennzahlen.

(3) Der Kunde hat die ihm obliegenden Mitwirkungshandlungen stets vollständig und fristgemäß auf erstes Anfordern von suba Consulting GmbH zu erbringen. Unterlässt der Kunde eine Mitwirkungshandlung und verhindert damit die Leistungserbringung durch suba Consulting GmbH, bleibt der Vergütungsanspruch von suba Consulting GmbH unberührt.

(4) In Bezug auf die von suba Consulting GmbH zu erbringenden Dienstleistungen gegenüber dem Kunden steht suba Consulting GmbH in Bezug auf die Ausführung ein Leistungsbestimmungsrecht nach § 315 BGB zu.

(5) suba Consulting GmbH ist berechtigt, dem Kunden geschuldete Leistungen auch von Erfüllungsgehilfen / Subunternehmern und Dritten erbringen zu lassen.

(6) Sofern sogenannte „Calls“ (Videotelefonate) Gegenstand der vereinbarten Leistungen sind, erfolgt deren Terminvergabe stets verbindlich. Bei Nichtteilnahme an vereinbarten Terminen besteht kein Anspruch des Kunden auf Nachholung oder Verlegung des Termins, es sei denn, die Hinderungsgründe stammen aus der Sphäre von suba Consulting GmbH.

(7) Der Kunde hat die technischen Voraussetzungen für die Teilnahme an den Leistungen von suba Consulting GmbH stets zu gewährleisten (z. B. hinreichende Internetverbindung, video- und audiofähiger Computer, Video-Client, etc).

(8) Sollten Vor-Ort-Termine beim Kunden erforderlich werden, sind diese vorbehaltlich abweichender Vereinbarung nicht Vertragsbestandteil und entsprechend separat zu vergüten.

(9) suba Consulting GmbH ist berechtigte, vereinbarte Supportdienstleistungen auch über Messenger-Apps (z. B. WhatsApp) zu erbringen.

 

3 Vertragsschluss, Drittanbieter

(1) Unsere Angebote erfolgen grundsätzlich freibleibend. Buchungsanfragen und Angebote von Kunden müssen von uns erst ausdrücklich bestätigt werden. Die Bestätigung erfolgt meist per E-Mail, ist darauf aber nicht beschränkt.

(2) suba Consulting GmbH ist berechtigt, dem Kunden geschuldete Leistungen auch von Erfüllungsgehilfen / Subunternehmern und Dritten erbringen zu lassen.

(3) Unsere Leistungen werden auch von autorisierten Partnern und Drittanbietern in eigenem Namen vertrieben (z. B. Copecart, oder Digistore24). Bei Buchung oder Vertragsschluss mit einem Drittanbieter bzw. Vertriebspartner gelten ausschließlich dessen Bedingungen. suba Consulting GmbH ist für Handlungen von Vertriebspartnern oder Drittanbietern nicht verantwortlich.

(4) Sofern Leistungen von uns beworben werden, ein Vertragsschluss jedoch über einen Drittanbieter oder Vertriebspartner erfolgt, ist ausschließlich der Drittanbieter oder Vertriebspartner für das jeweilige Angebot verantwortlich.

(5) Bei allen sonstigen Buchungsvorgängen, z. B. per Telefon, Webseite oder E-Mail, übersendet suba Consulting GmbH dem Kunden ein Angebot zu, welches der Kunde innerhalb von 1 Woche in Textform per E-Mail annehmen kann. Alternativ besteht in manchen Fällen die Möglichkeit, einen Kaufprozess auf einer unserer Webseiten zu durchlaufen. Eine Buchung oder Bestellung ist auch denn verbindlich, wenn der Kunde den Kaufprozess abgeschlossen hat.

(6) Aufgrund der – im Interesse der Kunden – begrenzten Kundenanzahl werden die Bestellungen in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Wir betreuen unsere Kunden intensiv und persönlich und können nur so eine hohe Beratungsqualität gewährleisten.

(7) Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Unternehmer im Sinne des BGB.

(8) Die Vertragssprache ist Deutsch.

(9) Der Vertragstext wird von uns regelmäßig nach Vertragsschluss gespeichert und kann auf Anfrage bei uns per E-Mail angefordert werden.

 

4 Zahlung und Preise für unsere Leistungen

(1) Für ein gemeinschaftliches Projekt oder eines unserer digitalen Infoprodukte gelten die auf den entsprechenden Werbeseiten angegebenen Preise oder, die individuell vereinbarten Preise.

(2) Die Zahlung ist unmittelbar bei Buchung oder Bestellung einer Leistung fällig. Ausnahmen davon sind schriftlich festzuhalten. Eine suba Consulting GmbH erteilte (SEPA-) Einzugsermächtigung gilt bis auf Widerruf auch für die weitere Geschäftsverbindung.

(3) Sofern der SEPA-Lastschrifteinzug vereinbart wird, hat der Kunde suba Consulting GmbH nach Vertragsschluss ein schriftliches SEPA-Lastschriftmandat zu erteilen. Dieses wird auf Anforderung von suba Consulting GmbH überlassen.

(4) Für den Fall, dass vereinbarte Lastschriften nicht vom Konto des Kunden eingezogen werden können und eine Rückbuchung erfolgt, ist der Kunde verpflichtet, den geschuldeten Betrag binnen drei Werktagen nach Rückbuchung an suba Consulting GmbH zu überweisen und die durch die Rückbuchung veranlassten Kosten zu übernehmen.

(5) Sonstige Kosten im Zusammenhang einer Zusammenarbeit sind vom Kunden zu tragen. Das können z. B. Lizenzkosten für eingesetzte Software sein.

(6) Die vereinbarten Preise verstehen sich, wenn nicht anders angegeben, zuzüglich des jeweils geltenden Umsatzsteuersatzes.

(7) suba Consulting GmbH stellt dem Kunden beim Direktkauf stets eine Rechnung aus. suba Consulting GmbH ist berechtigt, die Rechnung auch als PDF-Datei per E-Mail zu übermitteln.

(8) Im Verzugsfall sind wir berechtigt, von Kunden, die nicht Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, eine Verzugspauschale in Höhe von 20,00 Euro zu erheben (§ 286 Abs. 5 BGB).

 

5 Erfüllung

(1) suba Consulting GmbH wird die vereinbarten Dienstleistungen gemäß Angebot mit der erforderlichen Sorgfalt durchführen. suba Consulting GmbH ist berechtigt, sich dazu uneingeschränkt der Hilfe Dritter zu bedienen.

(2) Ist suba Consulting GmbH gehindert, die vereinbarten Dienstleistungen zu erbringen und stammen die Hinderungsausgründe aus der Sphäre des Kunden, bleibt der Vergütungsanspruch von suba Consulting GmbH unberührt.

 

6 Zugang zur "Dein Digitales Business" Academy oder anderen digitalen Infoprodukten

(1) Dauerhafter Zugang bedeutet in dem Sinne dauerhaft, solange wir das Angebot am Markt haben. Wir garantieren eine Mindestverfügbarkeit von 3 Monaten. Sollten wir innerhalb von 3 Monaten das Produkt vom Markt nehmen, erhält der Kunde das Geld für das Produkt zurück.

(2) Die Weitergabe der Zugangsdaten an Dritte (auch verbundene Unternehmen) ist nicht gestattet. Gleiches gilt für eine Bearbeitung der Ergebnisse nach § 23 UrhG.

 

7 Persönlicher Support

(1) Im Rahmen einer Zusammenarbeit hat der Kunde Anspruch auf persönlichen Support via E-Mail oder geplanten Zoom Meetings in dem Maße, wie es dem Projektfortschritt dient. Im Sinne aller Kunden unterliegt hier das "fair use" Prinzip und suba Consulting GmbH entscheidet über die Notwendigkeit des Support-Umfangs.

 

8 Verzug / außerordentliche Kündigung

(1) Fristen für die Leistungserbringung durch suba Consulting GmbH beginnen nicht, bevor der Rechnungsbetrag bei suba Consulting GmbH eingegangen ist und vereinbarungsgemäß die für die Dienstleistungen notwendigen Daten bei suba Consulting GmbH vollständig vorliegen beziehungsweise die notwendigen Mitwirkungshandlungen komplett erbracht sind.

(2) Ist der Kunde mit fälligen Zahlungen im Verzug, behält suba Consulting GmbH sich vor, weitere Leistungen bis zum Ausgleich des offenen Betrages nicht auszuführen.

(3) Ist der Kunde im Fall der Ratenzahlung mit mindestens zwei fälligen Zahlungen gegenüber suba Consulting GmbH in Verzug, ist suba Consulting GmbH berechtigt, den Vertrag außerordentlich zu kündigen und die Leistungen einzustellen. suba Consulting GmbH wird die gesamte Vergütung, die bis zum nächsten ordentlichen Beendigungstermin fällig wird, als Schadensersatz geltend machen.

 

9 Widerrufsrecht

(1) Da unsere Kunden durchweg keine Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, besteht von Gesetzes wegen nach Buchung unserer Leistungen im Fernabsatz kein Widerrufsrecht. Ein Widerrufsrecht wird von uns auch nicht auf vertraglicher Grundlage anerkannt.

 

 

10 Verhalten und Rücksichtnahme

Der Kunde hat die üblichen Verhaltensweisen eines redlichen Kaufmanns gegenüber suba Consulting GmbH zu gewährleisten. Wir behalten uns vor, jede rechtswidrige und/oder unsachgemäße beziehungsweise sachgrundlose Äußerung über unser Unternehmen und unsere Dienstleistungen, sei es durch Kunden, Mitbewerber oder anderweitige Dritte, insbesondere unwahre Tatsachenbehauptungen und Schmähkritiken, zivilrechtlich zu verfolgen und darüber hinaus ohne Vorankündigung zur Strafanzeige zu bringen.

 

11 Haftung

(1) Wir haften nur für Schäden, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln verursacht wurden. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Die Haftung ist in jedem Fall auf den Auftragswert beschränkt.

(2) Wir haften nicht für Sperrungen oder Aussetzungen von Accounts durch die jeweiligen Account-Provider, Werbenetzwerke oder sonstigen Kooperationspartner des Kunden.

 

12 Anwendbares Recht, Streitbeilegung

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Wenn Sie die Bestellung als Verbraucher abgegeben haben und zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in einem anderen Land haben, bleibt die Anwendung zwingender Rechtsvorschriften dieses Landes von der in Satz 1 getroffenen Rechtswahl unberührt.

(2) Streitbeilegung: Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten geschaffen. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen. Nähere Informationen sind unter dem folgenden Link verfügbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir weder bereit noch verpflichtet.

(3) Erfüllungsort gegenüber Unternehmern ist Römerberg.

(4) Ausschließlicher kaufmännischer Gerichtsstand ist Römerberg.

 

Stand der AGB 9.11.2021

© 2021 - Impressum  |  Datenschutz